727 Followers
41 Following
Ira

Ira's Blog

My favourite books and the books I write. And the daily life.

Die Bücher, die ich lese. Die Bücher, die aus meiner eigenen Feder stammen. Das tägliche Leben.

It's Christmas Time ... Leseprobe Cold Britannia #3

Ab heute kann "Cold Britannia" bestellt werden. Um eure Neugier zu wecken, gebe ich euch das letzte Snippet zu lesen.

Jahreswechsel 1984/85 vor dem Zechentor.Durch den fast schon 10 Monate andauernden Streik sind die Bergarbeiterfamilien in Not geraten. Selbst der traditionelle Truthahn am Weihnachtstag wirkt wie ein Luxus. Trotzdem sind sie bereit, weiter durchzuhalten und um ihre Arbeitsplätze zu kämpfen.Übrigens, ich habe noch eine Trivia zu dem wohl am meisten gespielten Weihnachtssong "Do They Know It's Christmas?" Richtig, er wurde von Band Aid eingespielt, um Spenden für die hungerleidende Bevölkerung in Biafra zu sammeln. Allerdings sollte in Großbritannien mit der Aktion und dem Fokus auf den Hunger in Afrika von der Not im eigenen Land abgelenkt werden.

 

 

Hester verbrachte den letzten Abend des Jahres vor dem Zechentor. Sie saß neben James im Escort. Der Lamettabaum leuchtete bunt. James stieg aus und stellte sich zu den Streikposten.

„Unser Vorsitzender“, empfingen sie ihn und applaudierten.

Der Applaus, wie Hester hörte, kam von weniger Händen. So viele wie früher standen nicht mehr vor dem Tor. In der sicheren Entfernung hinter blinkenden Absperrungen vertraten sich Polizisten die Füße. Unheimliche gelbe Augen, die in die Kälte hineinfunkelten. Hester öffnete die Beifahrertür. Die Kirchenglocken läuteten. Mitternacht.

„Ein gutes Neues Jahr“, wünschten die Kumpels einander, und auch James.

Sie kam zu ihm. Über ihr leuchteten die Sterne. Der Frost hauchte die Scheiben an. Der Lamettabaum flimmerte und die Absperrungen blinkten. Das Feuer in den Tonnen leuchtete Gesichter aus. Da stand ihr Vater.

„Wie geht’s?“

Hester holte Atem. Und auch nicht, denn das beklemmende Gefühl, was sie vom letzten Glockenschlag an erwartete, steckte in ihrem Hals fest. 1985 lag vor ihr, um bedrohlich aus der Schwärze vor ihr aufzustehen. Sie blickte noch einmal auf ihr 1984 zurück. Dieses Jahr würde sie gewiss in Erinnerung behalten, ging es nicht nur um ihr Schicksal, sondern um den Wendepunkt in einer langen Geschichte eines alten Landes. 


... 

 

Bald könnt ihr selbst weiterlesen!

 

 

Wenn Menschlichkeit zu Kälte wird, Recht zu Unrecht und der Staat zum Feind …

Als im Frühjahr 1984 die britische Regierung die landesweite Schließung der Kohlebergwerke bekannt gibt, ruft die Gewerkschaft zum Streik auf. Auch die Kumpels der „Umbrage“-Zeche in Nordengland legen die Arbeit nieder und folgen ihrem Anführer James Thornton, genannt Red Jim. In seinen eigenen Reihen gibt es Verrat und Abtrünnige, die seinen Kampf für die Bergleute erschweren. Mehr als eine Verbündete in der gemeinsamen Sache ist ihm die eigensinnige Hester.

Mit der Journalistin Phyllis Bundle und dem Wirtschaftsboss Alan Delaney hat James einflussreiche Feinde.

Bald kommt es zu Auseinandersetzungen mit der Staatsmacht und der Streik wird zu einem langandauernden Konflikt, der das Land spaltet und den nur eine Seite gewinnen kann.